Ich bin die Herrin über die Zeit.

Ich bin 3 Monate und 22 Tage alt.


Wenn ich das Gefühl habe, dass man sich keine Zeit für mich nimmt, dass man zum Beispiel das Wickeln ratzfatz ganz schnell erledigt und man mich nicht eine gebührend lang nackig strampeln lässt, dann zeig ich aber mal, was ich kann. Denn ich kann schon dafür sorgen, dass etwas so lange dauert, wie ich möchte, dass es dauert. Wei-heil ich kann nämlich zum Beispiel total gut piseln, wenn gerade gar keine Windel nicht einmal in der Nähe ist. Einfach direkt auf die Wickelunterlage und am besten auch noch ein bisschen auf den Body oder die Strumpfhose oder so. Das verlängert das Prozedere schon ordentlich, denn dann muss man einen Groß-Umtausch in der Wickelwerkstatt machen: Neue Unterlage, neue Stoffwindel drauf, neues Outfit, neue Windel sowieso. Also bitteschön, liebe Mama, wenn du es denn einmal eilig hast, dann lass mich das nicht spüren, denn das mag ich nicht. Mach alles so, als ob du alle Zeit der Welten hättest, dann schöpfe ich keinen Verdacht, fühle mich nicht vernachlässigt und du – du kommst pünktlich ins Kino, um dir mit deinem Neffen den 2. Teil der Avengers anzusehen.

 

Ein schönes Geschenk für alle Mamas: alle Tagebucheinträge des ersten Jahres gesammelt in einem Buch:
„Babys Tagebuch“ jetzt auf amazon
https://www.amazon.de/Babys-Tagebuch-Welt-alles-passierte/dp/1541273451/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1499757850&sr=1-1&keywords=Babys+Tagebuch

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ich bin die Herrin über die Zeit.

  1. Pingback: Babytagebuch Teil 10: „Ich bin die Herrin über die Zeit!“ | Mamis und Papis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s