Stille Nacht? Nicht für mich.

Ich bin 10 Monate und 7 Tage alt.


Alle sagen gerade, die stille Nacht ist nah, dabei ist das Still-Ende in der Nacht da. Mama ist keine Stillende mehr. Ich hab’s gar nicht so richtig bemerkt, aber als sie letztens mit mir duschen war, hab ich mir gedacht: „Hallo Busen, alter Freund, dich hab ich jetzt aber schon lange nicht mehr gesehen! Was treibst denn immer so?“

Nicht meinen Hunger stillen zumindest. Tja, wenn ich ihn noch gewollt hätte, hätte ich wohl vehementer danach verlangen müssen. Oder zumindest irgendwie aufbegehren. Hab ich aber nicht. Der Busen hat sich nach und nach aus meinem Leben geschlichen und ich hab’s hingenommen. Erst, da war er nur wenig weg und meistens da. Mit der Zeit gab’s ihn immer weniger und dann, eines Tages, äh Nachts, überhaupt nur mehr einmal, nämlich in der Nacht. Und dann, eines Tages, äh Nachts, als ich wieder mal aufgewacht bin, hat Mama mich so beruhigt, ohne Busen. Fand ich auch gut. Sie anscheinend auch. Und nun ja, dabei ist es dann geblieben, bei beruhigenden Streicheleinheiten. Das Gute ist, die kann mir Papa auch geben.

Also Tschüß & Baba Busen, mein lieber Freund! Es war mir wirklich eine Freude!

 

Ein schönes Geschenk für alle Mamas: alle Tagebucheinträge des ersten Jahres gesammelt in einem Buch:
„Babys Tagebuch“ jetzt auf amazon
https://www.amazon.de/Babys-Tagebuch-Welt-alles-passierte/dp/1541273451/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1499757850&sr=1-1&keywords=Babys+Tagebuch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s