Bitte setzen!

Ich bin 11 Monate und 21 Tage alt.


Meine neueste Lieblingsbeschäftigung ist es, mich hinzusetzen. Also nicht irgendwie bitteschön, weil das kann ich ja schon urest lange. Nein, jetzt geht’s um eine höhere Kunst: Ich setze mich auf einen Sitz. Und zwar auf einen, den ich mir selbst ausgesucht und gemacht habe. Das Sitz-machen kann daraus bestehen, dass ich einen großen Polster von der Couch auf der Couch in die richtige Position bringe. Dann bringe ich mich in Position: Ich drehe den Popo Richtung Sitz, gehe dann auf alle Viere, also auf Hände und Füße – nicht auf die Knie – und drücke mich mit den Händen nach hinten und !schwuppdiwupp! sitze ich auf meinem Sitz. Der muss auch gar kein Polster sein. Es kann auch die eingerollte Gymnastikmatte sein oder mehrere dünne Sitzkissen, die ich übereinander werfe oder einfach Mama, die gerade am Boden rumliegt und – im Gegensatz zu mir – mal wieder gar nichts macht, außer mir beim Machen zuzuschauen. Wie so oft belustigt zuzuschauen.

Ich fange schon sehr früh mit dem Sitzen auf meinen Sitzen an. Nämlich in aller Früh. Kaum erwache ich im großen Bett, in dem ich in den allerfrühesten Morgenstunden – oder noch früher – doch immer wieder lande – jedenfalls mache ich die Augen auf und zack ist der Gedanke, auf einem Sitz zu sitzen, da. Also ziehe ich sofort und heftig an Mamas oder Papas Polster, um ihn in Position zu bringen. Das gelingt mir selten, denn die elterlichen Köpfe sind meist noch träge und liegen auf den Polstern und das macht sie ziemlich schwer. Ist aber egal. Der wachere Elternteil erkennt meine Intention und rutscht mit dem Kopf zumindest so weit zur Seite, dass ich meinen Popsch am Polster positionieren kann. Oder daneben – auf dem elterlichen Gesicht.

 

Ein schönes Geschenk für alle Mamas: alle Tagebucheinträge des ersten Jahres gesammelt in einem Buch:
„Babys Tagebuch“ jetzt auf amazon
https://www.amazon.de/Babys-Tagebuch-Welt-alles-passierte/dp/1541273451/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1499757850&sr=1-1&keywords=Babys+Tagebuch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s