These boots are made for wearing.

Ich bin 13 Monate und 3 Tage alt.


Von meiner Vorliebe etwas an den Füßen zu tragen, obwohl ich es nicht brauche oder es einfach keinen Sinn ergibt, habe ich bereits erzählt. Nun ja, meine Vorliebe hat sich nun spezifiziert. Gestern habe ich sie entdeckt: pinke Gummistiefel mit weißen Tupfen. Völlig unbeachtet und einsam lagen sie in einer Kiste in Mamas und Papas Kasten. Die musste mir Mama natürlich sofort anziehen. Wie äußerst interessant sich das anfühlt! Ich kann zwar kaum gehen damit, obwohl ich jetzt gehen kann, aber ich kann stiefeln damit. Also etwas stapfen. Und dann kann ich sie mir natürlich noch von den Füßen schütteln. Mama fragt, was das soll und sagt, das sei doch nicht gut, was ich da mache und ich sage:

Au contraire, ma chère! Ich find’s voll gut. Ich find’s so voll gut, dass heute mein 1. Gedanke nach dem Aufwachen war: Da liegen pinke Gummistiefel mit weißen Tupfen im Kasten! Also bin ich sofort hin und habe sie mir geschnappt. Dann habe ich darauf bestanden, den Raum nur mit ihnen zu verlassen. Es war gar nicht schwer, den schlaftrunkenen Papa davon zu überzeugen, dass ich die Stiefel zum Frühstück definitv brauche.

Mehr braucht man in der Früh nicht – Haferbrei und Gummistiefel.

Mehr braucht man in der Früh nicht – Haferbrei und Gummistiefel.

Am Nachmittag hab ich dann weitergeübt, mit den Stiefeln zu stapfen. Mamas für mich unverständlicher Kommentar dazu war: Jetzt muss es nur noch regnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s