Die 1. Runde geht an mich.

Ich bin 13 Monate und 16 Tage alt.


Ich möchte nicht aus dem Waschkorb kraxeln. Weil nämlich, als ich das das letzte Mal getan habe, bin ich damit umgekippt. Rausgepurzelt auf den Boden bin ich und hab mir die Rübe angehaut. Das hab ich mir gemerkt und mich geweigert, als ich bald darauf wieder im Waschkorb saß, rauszusteigen. Mama hat geredet und gequatscht und gebeten und gesagt, sie hält ihn und ich purzele sicher nicht wieder und ich könne das doch. Aber ich habe ihr nicht geglaubt und bin darin sitzen geblieben. Raus genommen hat mich Mama nämlich auch nicht. Nein, herumgetragen hat sie mich dann darin und gemeint, ich könne doch wohl rausteigen und ob ich den ganzen Tag jetzt da drin sitzen bleiben wolle. Wollte ich. Hatte ich so vor. Schließlich gab es so weit und breit keine Purzelgefahr. Außerdem hatte ich es sehr fein dort auf dem frisch gewaschenen Bettzeug. Gemütlich war’s und ich hatte endlich mal Zeit, mir meine Socken aber ganz genau anzuschauen. Ok, das war nach einer Zeit erledigt, aber den Waschkorb deswegen verlassen?

Nope.

Also hat mich Mama noch ein bisschen damit rumgetragen. Vom Schlafzimmer in die Küche ins Vorzimmer und wieder zurück in die Küche. Und dann habe ich den Wäschekorb doch verlassen. Natürlich nur auf sicherem Weg: Mama hat mich rausgehoben und gesagt: Die Runde geht an dich, mein Kind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s