Ich hab den Drehwurm raus.

Ich bin 13 Monate und 30 Tage alt.


Ich mag das Lied „Brüderchen, komm tanz mit mir“. Besonders mag ich die Stelle „rundherum das ist nicht schwer.“ Da dreht man sich nämlich im Kreis. Mama hat mir gezeigt, wie das geht. Davor hat sie mir auch noch was gezeigt und irgendwelche Gesten zu „beide Hände reich‘ ich dir, einmal hin einmal her“ gemacht. Darauf kann ich aber verzichten. Ich drehe mich nur im Kreis herum, sobald das Lied startet. Oder ein anderes. Denn mittlerweile brauche ich zum Runderherum nicht mehr „Brüderlein, komm tanz mit mir“. „Hänschen klein“ tut’s auch. Oder „Es tanzt ein Bi-ba-Butzemann“. Genauso wie „Alle Vöglein sind schon da.“ Ich drehe mich einfach herum und rum. Geht sogar ohne Musik, habe ich jetzt festgestellt. Einfach um mich selbst drehen und Mama und Papa sagen hören „Dreh dich in die andere Richtung“. Das kann ich nicht. Ich kann nur rechts herum. Ich bezweifle auch, dass die andere Richtung so viel Spaß macht. Dass ich dann auch so schwindelig bin und wie ein Crashtestdummy durchs Wohnzimmer torkle. Und das finden Mama und Papa ja wohl auch zum Lachen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s