Amor.

Ich bin 15 Monate und 3 Tage alt.


So sagt Mama jetzt manchmal zu mir. Amor. Manchmal ist dann, wenn es Zeit ist, zu jemandem Servus, Baba und Pfiat di zu sagen. Dann fragt mich die zu verabschiedende Person meist, ob sie denn ein Bussi von mir bekommen könne. Schaut meistens schlecht aus. Mit Bussis gehe ich sparsam um und wenn eines von mir verlangt wird, mag ich schon gar keines hergeben. Nein! sage ich dann. Wo kämen wir denn da hin! Zum Schluss kriegt jeder, der nach einem verlangt, eines. Nope, lieber nicht.

Lieber schon ist mir, wenn sich wer anders busselt. Das mag ich. Drum – wenn es ums Verabschieden geht – animier ich lieber die vorhandenen Charaktäre, sich untereinander zu busseln und nicht mich. Das Animieren mache ich so, dass ich meine Hand an die Wange der Person lege, die mich gerade am Arm hat. Und mit der Hand schiebe ich sie oder ihn dann in die Richtung der Person, die Baba geht. Es wird dann meist gemacht, wonach ich verlangt – mit der Hand gedrängt – habe. Und weil das so gut klappt, verlange ich meist mehrmals danach. Sollen sie sich doch ruhig ein paar Bussis geben. Nachdem Mama mich meistens am Arm hat, muss die zur Zeit ganz schön austeilen und einstecken – eh nur Bussls.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s