Ohne Abendessen ins Bett.

Ich bin 18 Monate und 15 Tage alt.


Ja, gestern Abend war’s so weit: Ich musste ohne Abendessen ins Bett. Ich musste das übrigens, weil ich das wollte. Erst hat mich Mama gefragt, ob ich Hunger habe – hatte ich nicht, also habe ich die Frage mit Nein beantwortet. Etwas später wollte sie wissen, ob ich etwas essen möchte und wiederum später hat sie mir Grießkoch mit Birnenmus angetragen.

Aber ich wollte nicht und das Tolle ist, dass ich das jetzt sagen kann! Ich muss nicht erst warten, bis Mama mir etwas zu essen gemacht hat und dann dadurch, dass ich das Essen nicht anrühre, signalisieren, dass ich frei von Hunger- wie Gustogefühlen bin. Nein, ich kann einfach „Nein“ sagen und meinen, wenn Mama wissen will, ob mein Bäuchlein leer ist. Und das war nach dem Familiennachmittag gestern, nach gegrillten Henderln und Kuchen und dann Würsterln und dann Keksen und zwischendurch Brot mit Ketchup so voll, dass ich am Abend echt nichts mehr gebraucht habe. Aber danke der Nachfrage, Mama.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s