Gschnaspremiere.

Ich bin 23 Monate und 16 Tage alt.


Gestern war ich auf meinem ersten Maskenball. Mama hat mir was angezogen, das Oma und Opa mir aus dem Urlaub mitgebracht haben und mich ab diesem Zeitpunkt fast nur noch kleine Inderin genannt. Dann sind wir los und na dort war was los! Cowboys, Hexen, Spidermen und noch viel mehr sind wild durch den Saal gefetzt und haben zu lauter Musik getanzt. Krapfen gab es und Apfelsaft. Bunte Papierschnipserl sind durch die Luft geflogen und es war einfach irrsinnig aufregend. So aufregend, dass ich das Spektakel lieber von oben betrachtet habe. Von Mamas Arm aus habe ich eine wesentlich bessere Sicht. Nur für einige Minuten hatte ich festen Boden unter den Füßen. Das war, als Mama gesagt hat, sie kann nicht mehr und ich zu Papa gelaufen bin.

Dann sind wir bald nach Hause. Wo ich bis zum Schlafengehen als kleine Inderin rumgelaufen bin. Weder das Kleid noch den Punkt auf der Stirn wollte ich hergeben. Denn Verkleiden finde ich prinzipiell gut und im kleinen intimen Rahmen halt am besten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s