Mein 1. visuelles Lieblingslied.

Ich bin 15 Monate und 7 Tage alt.


Barbara-Ann. So heißt mein neues Lieblingslied. Doch es ist anders als all die anderen Liedern, die ich in meinem Leben favorisiert habe. Bei diesem hier reicht’s nämlich nicht, wenn Mama es singt oder es im Radio läuft. Nein, dieses Lied muss ich sehen. Auf Mamas Handy. Am liebsten ganz oft am Tag. Wenn sie ihr iPhone also zur Hand nimmt, verlange ich sofort Ba-ba-ba. Sie sagt dann aber, sie müsse jetzt telefonieren oder was nachschauen oder jemandem schreiben. Also verlange ich auch danach, wenn Mama nicht zu ihrem Telefon greift. Dann ist es ja frei, um Ba-ba-ba zu schauen, meine ich. Sie meint dann aber wieder „Nein, jetzt nicht“ oder „Ein bissi später“ oder „Nach dem Essen“. Durch all diese Schwierigkeiten, komm ich nur ein, zwei Mal am Tag auf meine Dosis. Ok, dafür darf ich dann gleich 2, 3 Mal hintereinander die lustigen gelben Kerlchen mit einem oder zwei Augen und den dazu passenden Brillen singen sehen. Ich könnte allerdings schwören, die singen nicht Barbara-Ann sondern Ba-ba-na-na.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Mein 1. visuelles Lieblingslied.

  1. Pingback: Ein bis drei Mal Ba. | babystagebuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s