Gänseblümchenduft.

Ich bin 14 Monate und 2 Tage alt.


Seit einiger Zeit rieche ich sehr gerne an Blumen. Wobei. Das stimmt nicht, es muss gar nicht blühen, um meiner Nase zu schmeicheln. Ich rieche vorurteilsfrei an allem, was aus Erde wächst. So finde ich auch den nur grünen Strauch bei meiner Tante immer wieder erschnupperswert. Mama sagt, dass dieser Benjamin doch nur nach Staub riechen könne. Ich sage, warum nicht auch an Staub riechen? Immerhin stecke ich meine Nase auch in Bücher, in denen Blumen abgebildet sind. Oder in Geschirrtücher, die damit bedruckt sind. Und weil wir gerade beim Riechen sind: Sehr gerne rieche ich auch an meinen Füßen. Egal, ob mit Socken oder ohne, ich mag es, meine Zehen an der Nase zu spüren. Mama oder Papa muss dann auch immer mitkosten. Das letzte Mal, da hab ich Mama aber nicht meine Zehen ins Gesicht gesteckt sondern ein Gänseblümchen, das ich im Garten gepflückt hatte. Sie hat daran geschnuppert und dann war sie doch glatt überrascht: „Die riechen ja wirklich nach was!“, hat sie gesagt, „gut riechen die!“

Ach, diese Großen! Vergessen so oft die schönen kleinen Dinge im Leben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s